Archiv für den Monat: April 2014

Demografischer Wandel – Die Jagd nach den erfahrenen Kräften

Demografischer WandelDer demografische Wandel und der daraus resultierende Fachkräftemangel stellen deutsche Unternehmen vor große Herausforderungen. Junge Nachwuchskräfte werden knapp, die Arbeitgeber müssen verstärkt ältere Arbeitskräfte integrieren und binden.

Wenn mit Blick auf den Arbeitsmarkt vom martialisch anmutenden „War for Talents“ die Rede ist, so beschreibt dies nur einen Aspekt des demografischen Wandels: den Engpass an qualifizierten Nachwuchskräften als Folge des niedrigen Geburtenniveaus und daraus resultierend die Unternehmensbemühungen, junge Hochschulabgänger zu rekrutieren. Andererseits stehen dem Arbeitsmarkt immer mehr ältere Menschen zur Verfügung. „Stärker als je zuvor wird die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens künftig davon abhängen, wie erfolgreich es auch erfahrene Arbeitnehmer der Altersgruppe ab 50 Jahre zu gewinnen und wie langfristig es seine Mitarbeiter zu binden vermag“, sagt Jochen Pett, Leiter Forschung und Entwicklung der Deutschen Employer Branding Akademie (DEBA).

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Kennzahlen zur Messung der Online-Kommunikation – Der Wertekern-Employer-Branding-Check®

Wertekernsiegel-2014In Zusammenarbeit mit einem Projektteam der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart hat Wertekern den Employer-Branding-Check entwickelt, der die Employer-Branding-Kommunikation eines Unternehmens bewertet.

Mit dem Voranschreiten der Digitalisierung und dem Eintritt jüngerer, internetaffiner Generationen verändern sich die Spielregeln auf den Arbeitsmärkten. Dr. Wieland Mänken, der Gründer von Wertekern, stellt fest, dass digitale Kommunikationskanäle verstärkt in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. Um im War for Talents bestehen zu können, müssen Unternehmen ihre Arbeitgebermarke nicht nur entwickeln und leben, sondern auch vor allem in den sozialen Medien authentisch kommunizieren. „Das ist das Aus der bis dato oft unstrategischen und lieblosen Kommunikation in Richtung Bewerber und Mitarbeiter“, ist Mänken überzeugt. Wie lässt sich jedoch die Qualität der Online-Kommunikation messen?

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Acht Fragen an Martin Poreda – Mitgründer kununu GmbH

Martin PoredaDie kununu GmbH betreibt im Herzen Wiens die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu.com. Martin Poreda, der das Unternehmen 2007 gemeinsam mit seinem Bruder Mark gründete, gibt Auskunft über Sinn und Zweck derartiger Plattformen, welchen Nutzen Bewerber und Arbeitgeber davon haben, und wie Unternehmen mit ihnen umgehen sollten.

Herr Poreda, wie sind Sie auf die Idee gekommen, ein Arbeitgeberbewertungsportal zu starten? 

Ausgangspunkt war der Wunsch, mich selbst besser über potenzielle Arbeitgeber informieren zu können. Ich habe meine Jobwechsel stets sehr strategisch vollzogen und mich vorher stets umfassend über interessante Karrieremöglichkeiten informiert. Mit Suchkombinationen wie „Betriebsklima“, „Aufstiegschancen“ usw. in Kombination mit Firmennamen habe ich u.a. auch im Internet nach Insider-Berichten aus den mich interessierenden Firmen gesucht. Mit den Ergebnissen war ich sehr unzufrieden. Eines Abends erzählte ich meinem Bruder davon; am nächsten Tag begannen wir mit der Arbeit an kununu.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Employer Branding als Instrument im Fachkräftemangel

Employer BrandingDass die deutsche Bevölkerung im Schnitt immer älter wird, ist für Politik und  Wirtschaft keine neue Entwicklung. Für Unternehmen hat dies zur Folge, dass sich immer weniger junge Menschen bewerben. Daher setzen mehr und mehr Firmen auf Employer Branding – der Positionierung und Gestaltung der eigenen Arbeitgebermarke.  

Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen befinden sich derzeit im „War for Talents“: Es mangelt an Fach- und Führungskräften. Die Anzahl und Auswahl an Young Professionals schwindet, während zudem der Altersdurchschnitt der Belegschaft innerhalb eines Unternehmens steigt. Technische Innovation, Digitalisierung sowie die Beschleunigung vieler Prozesse erfordern gleichzeitig ein neues, dynamisches Know-how des Personals, welches die „alten Hasen“ der Branche oder des Unternehmens meist nicht besitzen.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Teambuilding – Raus aus dem Alltag, rauf auf die Alm

Teambuilding420x270Nichts bringt Menschen mehr zusammen als positive Emotionen und gemeinsam gemeisterte Herausforderungen. Teamtrainings abseits des Arbeitsalltags können dazu beitragen, Kollegen zu einem Team zusammenzuschweißen. Der Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt …

Sogenannte Teambuilding Events sollen die Kooperationsbereitschaft und den Teamgeist innerhalb eines Unternehmens fördern. Denn gute Teamarbeit ist entscheidend für die Effektivität eines Arbeitsprozesses und damit für den Erfolg in der heutigen Arbeitswelt. Als Methoden kommen neben Trainings, Coachings oder moderierten Workshops auch Outdoor Trainings zum Einsatz.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS