Archiv für den Monat: Juni 2014

Abgrenzung und Definition – Employer Branding vs. Personalmarketing

Employer-Branding-vs.-PersonalmarketingDie eigene Arbeitgebermarke entwickeln, sich attraktiv als Arbeitgeber positionieren, bestehende Mitarbeiter binden und neue Mitarbeiter gewinnen.
Vor diese Aufgaben werden Personaler derzeit häufig gestellt. Im War for Talents – dem Kampf um die besten Talente – gelten Employer Branding und Personalmarketing mittlerweile als das A und O zum Erfolg.

Doch wie hängen diese Begriffe zusammen und wie grenzen sie sich voneinander ab?

Employer Branding

In der Wissenschaft tummelt sich mittlerweile eine Vielzahl von Definitionen rund um den Begriff Employer Branding.
Eine sowohl in der Fachliteratur als auch im unternehmerischen Kontext häufig verwendete Erklärung, ist die der DEBA (Deutsche Employer Branding Akademie) und lautet in etwa wie folgt:

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Plagen Sie sich! Tipps für einen guten Texteinstieg beim Schreiben für die Mitarbeiterzeitschrift

Texteinstieg MitarbeiterzeitschriftFertig! Fast. Es fehlt nur noch der verflixte Texteinstieg. Die Rosine, mit der ich Sie locken, Ihnen Appetit auf mehr machen, Sie in meinen Text ziehen kann. „Nur noch.“ Wer schreibt, weiß, dass aus den paar Wörtern leicht zwei Stunden werden können. „Einer muss sich plagen, der Schreiber oder der Leser“, sagt der Journalist, Autor und Sprachkritiker Wolf Schneider. Und nun raten Sie einmal, auf wen das Los idealerweise fällt.

Leser scannen eine Zeitschriftenseite unglaublich schnell: Vom Bild wandert das Auge auf die Bildunterschrift, weiter zur Überschrift, Unterzeile und bestenfalls auch gleich zum Vorspann. Viel Zeit bleibt da nicht, um den Leser neugierig zu machen und ihn in den Text zu ziehen. Was er liest, muss den Leser gleich fesseln. Sonst verabschiedet er sich schneller vom Text, als mancher das Wort „Überschrift“ tippen kann.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Unternehmensphilosophie und Unternehmenskultur – was ist das eigentlich?

Bei der Entwicklung der eigenen Arbeitgebermarke spielen die Begriffe „Unternehmenskultur“ und „Unternehmensphilosophie“ oft eine zentrale Rolle. Unternehmen möchten neue Mitarbeiter gewinnen und bestehende binden. Hierbei wollen sie die Philosophie des Unternehmens sowie wesentliche Merkmale der Unternehmenskultur attraktiv darstellen. 

Doch was bedeuten die Begriffe „Unternehmensphilosophie“ und „Unternehmenskultur“ überhaupt?

Unternehmensphilosophie

Die Unternehmensphilosophie ist ein zentraler übergeordneter Leitgedanke für die Führung eines Unternehmens und seine langfristige Ausrichtung am Markt. Aus ihr werden Kultur, Leitbild und Strategie des Unternehmens abgeleitet. Sie besteht aus den Grundeinstellungen der Geschäftsführer oder Eigentümer und spiegelt sich intern in den Führungsgrundsätzen oder extern im Umgang Kunden, Lieferanten etc. wider.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS