Archiv für den Monat: April 2015

Mitarbeiterbindung – Was Sie bei einer Mitarbeiterfragung beachten müssen

MitarbeiterbefragungUm relevante Optimierungsmöglichkeiten in einem Unternehmen festzustellen, haben sich Mitarbeiterbefragungen bewährt. Damit die Beteiligung stimmt, die Ergebnisse aussagekräftig sind und die Mitarbeitermotivation gefördert wird, muss einiges beachtet werden.

Mitarbeiterbefragungen signalisieren Offenheit und Dialogbereitschaft. Als strategisches Führungsinstrument binden sie die Belegschaft aktiv bei der Identifikation von Verbesserungspotenzialen ein und tragen zur Attraktivität des Arbeitgebers bei. Damit die Befragung zum Erfolg führt, sind die folgenden Tipps zu beachten.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Employer Branding bei AERZEN – Von der Analyse bis zur Umsetzung

AERZEN-Employer-Branding-420x270Im vergangenen Jahr hat das Maschinenbau-Unternehmen AERZEN seine Attraktivität als Arbeitgeber unter die Lupe genommen. Unser Team von Wertekern hat das Unternehmen hierbei unterstützt. Aus den Ergebnissen leiteten sich verschiedene Maßnahmen ab.

Der ersten Schritte sind bereits getan: Im Oktober 2014 präsentierte sich AERZEN mit Stellenanzeigen im neuen Gewand. Es folgte eine Überarbeitung der Karrierewebseite.

Ziel dieser Maßnahmen ist es, auch auf dem Arbeitsmarkt als starke Marke aufzutreten, um im Wettbewerb mit anderen Arbeitgebern die Nase vorn zu haben. Denn in Zeiten des demografischen Wandels und des damit einhergehenden Fachkräftemangels gilt es, für bestehende und potenzielle Mitarbeiter attraktiv zu sein.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Social Trends: Facebook unangefochten auf Platz 1

Social-TrendsSeit 2011 führt die TOMORROW FOCUS MEDIA GmbH empirische Studien zu neuesten Social Media Trends durch. Neben Konsumverhalten, werden Mediennutzung, Kundenwünsche und –bedürfnisse untersucht und spannende Erkenntnisse gewonnen. Wir haben einen Teil der Ergebnisse aus der Befragung im Februar 2015 zusammengefasst.

Facebook ist – verglichen mit den Vorjahren – auch aktuell das am häufigsten genutzte soziale Netzwerk. 80,5 Prozent der User „liken“, „teilen“ und „posten“. Platz zwei belegt derzeit YouTube mit 60,9 Prozent. Die Videoplattform kann einen Anstieg von 9,1 Prozent seit 2013 (Facebook hat im Vergleich 2,2 Prozent verloren) verzeichnen. Außerdem geben 28,2 Prozent an, auf Xing aktiv zu sein, 27,5 Prozent haben ein Google+ Profil und 23,1 Prozent einen eigenen Twitter Account.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Arbeitgeber erlebbar machen mit Careerdate – Fünf Fragen an Christoph Skrobol, Gründer und Geschäftsführer
Careerdate

Christoph-SkrobolDie Internetplattform Careerdate vermittelt ein persönliches Kennenlernen zwischen Unternehmen und potenziellen Mitarbeitern. Gründer und Geschäftsführer Christoph Skrobol erklärt im Interview das Konzept der Website und die Vorteile, die sich für Arbeitgeber und Bewerber ergeben.

Careerdate ermöglicht einen neuen Weg der Bewerberansprache. Was genau steckt dahinter? Wie funktioniert die Internetplattform?

Mit Careerdate stellen wir Unternehmen eine Plattform zur Verfügung, mit der jede Form eines Unternehmensevents auch zu einem Recruitingevent werden kann. Mitarbeiter können ganz simpel mit Job-Kandidaten persönliche und informelle Treffen vereinbaren, mit dem Ziel eines echten Kennenlernens, authentischer Einblicke in Aufgabenfelder und das Team. Careerdates können ein After-Work, Lunch, Tag der offenen Tür, ein Vier-Augen-Gespräch auf einer Karrieremesse oder Sportevents sein. Egal welches Firmenevent, allen gemeinsam ist, dass sie zum Recruitingkanal werden können. Sie geben Berufserfahrenen, Studenten oder Absolventen einen authentischen Blick in das Unternehmen und gleichzeitig lernen sich potentielle Kollegen wirklich kennen.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS