Narratives Management – Mit Geschichten Werte leben

Narratives-Management420x270Narratives Management ist ein neuer Ansatz, um den Wertekern eines Unternehmens zu entwickeln, zu kommunizieren und in Führung, Kooperation und Kundenorientierung zu leben – in Geschichten, die die Identität eines Unternehmens plastisch und greifbar machen.

Was lässt erfolgreiche Unternehmen herausragen aus der Masse der Mitbewerber? Was macht ihren besonderen Nimbus aus, was fasziniert die Kunden wie auch die Mitarbeiter? Es sind die Werte und Identitäten, die wir in Marken und Unternehmen suchen und mit Aufmerksamkeit belohnen, wenn wir fündig werden.

Menschen haben immer schon Werte und Identitäten in Form von Geschichten entwickelt und kommuniziert – Religionen mit ihren Heils- und Lehrgeschichten sind nur ein Beispiel dafür. Narratives Management bedeutet im Grunde nichts anderes, als diesen Ansatz auch für Unternehmen fruchtbar zu machen.

Im Mittelpunkt steht dabei immer eine Geschichte – die Core Story des Unternehmens, die deutlich macht, was es im Kern tut, wofür es steht, was es für Mitarbeiter und Kunden erreichen will. Diese Core Story bewusst zu formulieren und zu leben ist auch der Kern des Narrativen Managements, das eine radikal neue Sicht auf Werte, aber auch auf Prozesse, Handlungen und Kommunikation bietet.

Denn Narratives Management heißt, das Unternehmen als „gute Geschichte“ zu denken und so zu handeln, dass es für alle Stakeholder – Mitarbeiter, Investoren, Kunden und Partner – ebenfalls zur guten Geschichte wird.

Apple ist ein Beispiel für gelungenes Narratives Management: Konsequent, vom ersten Werbespot 1984 bis heute, hat es sowohl Mitarbeitern als auch Kunden stets das Gefühl gegeben, Teil einer großen Geschichte zu sein – im Gegensatz zu anderen Computerherstellern, die lange Zeit in erster Linie trockene Fakten über Speicherplätze und Rechnertaktung kommunizierten. Man könnte sogar die These wagen: Alle langfristig erfolgreichen Unternehmen sind dies, weil sie – bewusst oder intuitiv – eine Geschichte leben.

Narratives Management hat fünf wesentliche Aspekte:

In Geschichten denken: Die mentale Basis des Narrativen Managements ist das Denken in narrativen Strukturen, in Geschichten. Sie stiften Sinn und schaffen Zusammenhänge – ein Grundbedürfnis des Menschen, seine Umwelt zu verstehen.

Geschichten verstehen: Geschichten kommunizieren sehr viel mehr Botschaften, als auf der Oberfläche sichtbar ist. Narratives Management stellt daher Analysemethoden zur Verfügung, um auch die – oft zentralen – versteckten Botschaften erkennen zu können.

Geschichten kommunizieren: Wie gestaltet man eine gute Geschichte, und wie erzählt man sie so, dass die Zielgruppen emotional mitgehen?

Veränderungen narrativ gestalten: Veränderungsprozesse werden als Geschichten begriffen, die in die Zukunft hinein erzählt werden – wer narrative Tools anwendet, kann daher Veränderungsprozesse initiieren und begleiten.

Mit Geschichten führen: Narrative Leadership ist die Fähigkeit, Menschen die Gewissheit zu geben, gemeinsam eine gute Geschichte zu leben und Sinn in ihrer Tätigkeit zu finden.

 

Diese neue Sicht auf Unternehmen wird in einer zertifizierten Weiterbildung der
Hochschule der Medien Stuttgart vermittelt:
Zertifizierte Weiterbildung „Narratives Management“
5 Seminarblöcke à 3 Tage
Start: Januar 2015
Leitung: Dipl.-Psych. Christine Erlach und Prof. Dr. Michael Müller

Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat der Hochschule der Medien Stuttgart bescheinigt.

Nähere Informationen: www.narratives-management.de

 

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>