Schlagwort-Archiv: HR

Karriere– und Berufswünsche von Absolventen

Absolventen-2015--420x270Auf dem Arbeitsmarkt sind sie heiß begehrt, die jungen Nachwuchskräfte und Absolventen. In vielen Branchen wird sogar vom „War for Talents“, dem Kampf um die besten Talente, gesprochen. Doch was macht ein Unternehmen für den Nachwuchs attraktiv? Welche Berufswege wünschen sich die Absolventen? Eine Kienbaum-Studie soll Aufschluss hierüber geben…

Was das berufliche Durchstarten nach dem Studium angeht, so ist erstaunlich, dass ein Traineeprogramm (46 Prozent) fast genauso beliebt ist, wie der Direkteinstieg (47 Prozent). Nur sieben Prozent bevorzugen ein Praktikum als Start in das Berufsleben.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Employer Branding bei AERZEN – Von der Analyse bis zur Umsetzung

AERZEN-Employer-Branding-420x270Im vergangenen Jahr hat das Maschinenbau-Unternehmen AERZEN seine Attraktivität als Arbeitgeber unter die Lupe genommen. Unser Team von Wertekern hat das Unternehmen hierbei unterstützt. Aus den Ergebnissen leiteten sich verschiedene Maßnahmen ab.

Der ersten Schritte sind bereits getan: Im Oktober 2014 präsentierte sich AERZEN mit Stellenanzeigen im neuen Gewand. Es folgte eine Überarbeitung der Karrierewebseite.

Ziel dieser Maßnahmen ist es, auch auf dem Arbeitsmarkt als starke Marke aufzutreten, um im Wettbewerb mit anderen Arbeitgebern die Nase vorn zu haben. Denn in Zeiten des demografischen Wandels und des damit einhergehenden Fachkräftemangels gilt es, für bestehende und potenzielle Mitarbeiter attraktiv zu sein.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Arbeitgeber erlebbar machen mit Careerdate – Fünf Fragen an Christoph Skrobol, Gründer und Geschäftsführer
Careerdate

Christoph-SkrobolDie Internetplattform Careerdate vermittelt ein persönliches Kennenlernen zwischen Unternehmen und potenziellen Mitarbeitern. Gründer und Geschäftsführer Christoph Skrobol erklärt im Interview das Konzept der Website und die Vorteile, die sich für Arbeitgeber und Bewerber ergeben.

Careerdate ermöglicht einen neuen Weg der Bewerberansprache. Was genau steckt dahinter? Wie funktioniert die Internetplattform?

Mit Careerdate stellen wir Unternehmen eine Plattform zur Verfügung, mit der jede Form eines Unternehmensevents auch zu einem Recruitingevent werden kann. Mitarbeiter können ganz simpel mit Job-Kandidaten persönliche und informelle Treffen vereinbaren, mit dem Ziel eines echten Kennenlernens, authentischer Einblicke in Aufgabenfelder und das Team. Careerdates können ein After-Work, Lunch, Tag der offenen Tür, ein Vier-Augen-Gespräch auf einer Karrieremesse oder Sportevents sein. Egal welches Firmenevent, allen gemeinsam ist, dass sie zum Recruitingkanal werden können. Sie geben Berufserfahrenen, Studenten oder Absolventen einen authentischen Blick in das Unternehmen und gleichzeitig lernen sich potentielle Kollegen wirklich kennen.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Unitymedia sucht Verstärkung im HR-Team – Katja Breier,
Director Recruiting & Employer Branding, im Interview

Katja-Breier,-Unitymedia-KabelBWUnitymedia ist der größte Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Um auch künftig im Wettbewerb um die besten Köpfe die Nase vorn zu haben, setzt das Unternehmen im HR-Bereich auf strategisches Employer Branding und bietet Interessierten nun ein spannendes Praktikum im Bereich Recruiting & Employer Branding.

Frau Breier, derzeit beschäftigt die Unitymedia etwa 2.500 Mitarbeiter. Welchen Stellenwert hat Employer Branding in Ihrer HR-Arbeit?

In der Vergangenheit beschränkten sich unsere Employer Branding Aktivitäten auf vereinzelte, regionale Aktionen. Das hat sich geändert: wir haben die Bedeutung von Employer Branding als strategisches Instrument für uns erkannt, es im Unternehmen implementiert und nutzen es inzwischen viel stärker, um die besten Talente zu gewinnen. Und das sowohl extern als auch intern.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Wozu Interne Kommunikation? – Informieren ist gut,
Motivieren ist besser

interne-Kommunikation420x270

Die Interne Kommunikation gehört zu den strategisch ausgerichteten Managementaufgaben. Denn vom professionellen Dialog mit den Mitarbeitern hängen die Leistung der Belegschaft und damit der Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens ab. Dabei geht es um weit mehr als die reine Vermittlung von Informationen.

Natürlich ist es das erste Ziel der Internen Kommunikation zu informieren. Entscheidend für den Erfolg ist aber vor allem das „Wie“ – sowohl inhaltlich als auch formal. Erfolgreiche Interne Kommunikation ist ein Gefüge verschiedener Medien, die für größtmögliche Transparenz sorgen und den Dialog fördern.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS