Schlagwort-Archiv: Mitarbeitergewinnung

Abgrenzung und Definition – Employer Branding vs. Personalmarketing

Employer-Branding-vs.-PersonalmarketingDie eigene Arbeitgebermarke entwickeln, sich attraktiv als Arbeitgeber positionieren, bestehende Mitarbeiter binden und neue Mitarbeiter gewinnen.
Vor diese Aufgaben werden Personaler derzeit häufig gestellt. Im War for Talents – dem Kampf um die besten Talente – gelten Employer Branding und Personalmarketing mittlerweile als das A und O zum Erfolg.

Doch wie hängen diese Begriffe zusammen und wie grenzen sie sich voneinander ab?

Employer Branding

In der Wissenschaft tummelt sich mittlerweile eine Vielzahl von Definitionen rund um den Begriff Employer Branding.
Eine sowohl in der Fachliteratur als auch im unternehmerischen Kontext häufig verwendete Erklärung, ist die der DEBA (Deutsche Employer Branding Akademie) und lautet in etwa wie folgt:

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Hohes Potenzial – Employer Branding im Social Web

Employer-Branding-420x270In Zeiten des Fachkräftemangels nutzen Personalverantwortliche zunehmend Online-Dienste, um Mitarbeiter zu rekrutieren und an das Unternehmen zu binden. So ist der Auftritt in den sozialen Netzwerken mittlerweile Teil des internen und externen Employer Brandings.

Neben der Steigerung der Markenbekanntheit, ermöglichen Social Media einen authentischen Einblick in den Arbeitsalltag der Organisation und erlauben den dauerhaften Kontakt auf Augenhöhe zwischen Unternehmen, Mitarbeitern und Bewerbern. Sie sind maßgebend für die Positionierung der Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber und beeinflussen damit den langfristigen Unternehmenserfolg.

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Die Karrierewebsite als E-Visitenkarte im Employer Branding

KarrierewebsiteIm digitalen Zeitalter stellt der Online-Auftritt zur Gewinnung neuer Mitarbeiter einen essentiellen Teil dar. Um im War for Talents die Nase vorn zu haben, sollten sich Unternehmen auf ihrer Karriereseite als attraktiver Arbeitgeber präsentieren.  

Im Employer Branding gilt eine bewerberfreundliche Karriereseite als Meisterstück der Außendarstellung. Den Ergebnissen der Studie der Universität Bamberg* zufolge, informieren sich rund 86 Prozent der Bewerber auf den Unternehmenswebseiten über ihren potenziellen Arbeitgeber. Klar, denn dort findet man alle nötigen Informationen schnell, aktuell und auf einen Blick. Dies sollte zumindest im Idealfall so sein. Doch um eine zielgruppengerechte Bewerberansprache zu garantieren und es den Informationssuchenden so einfach wie möglich zu machen, muss die Karriereseite klar strukturiert sein. Deshalb sollten Sie sich vorab die folgenden Fragen stellen:

weiterlesen

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS