Trendstudie Recruiting – So rekrutiert Deutschland (Teil 2)

Trendstudie-Recruiting-Teil-2

Das primäre Ziel des Recruitings ist die kurz-, mittel- und langfristige Mitarbeitergewinnung. Aktuell sehen Unternehmen hierbei drei wichtige externe Herausforderungen: den demografische Wandel, den damit einhergehenden Fachkräftemangel und die Veränderungen in der Kandidatensuche durch Social Media.Im Zuge dieser Entwicklung setzen Unternehmen heute auf neue Trends im Rekrutierungsprozess.

Die sozialen Medien haben in den letzten Jahren sehr stark an Bedeutung gewonnen und unsere Kommunikation grundlegend verändert. Hinzu kommen neue Technologien wie das Smartphone oder das Tablet, die es möglich machen, rund um die Uhr und von jedem Ort aus erreichbar zu sein. Auch in der Personalbeschaffung haben Social Media und mobile Endgeräte ihre Spuren hinterlassen und eine Vielzahl von neuen Rekrutierungsmaßnahmen geschaffen. Im zweiten Teil von Trendstudie Recruiting – So rekrutiert Deutschland zeigen wir die Ergebnisse der Studie „Recruiting Trends 2014“, die sich im speziellen mit den sozialen Medien und mobilen Endgeräten beschäftigen. Befragt wurden hierfür 1.300 Unternehmen. 

Social Media

Der Einsatz von Social Media für das Recruiting wird in den befragten deutschen Unternehmen grundsätzlich als positiv beurteilt (64,8 Prozent). Allerdings werden hierbei auch ganz klare Herausforderungen gesehen: 84,3 Prozent sind der Meinung, dass der Einsatz der sozialen Medien zusätzliche, neue Fähigkeiten der Recruiter fordern wird. Nur 36,8 Prozent meinen, dass Veränderungen wie zum Beispiel eine aktivere Rolle des Recruiters oder der direkte Austausch mit den Bewerbern über die Social-Media-Kanäle einfach umsetzbar sei. Stellenausschreibungen werden am häufigsten über das Netzwerk Xing verbreitet (19,1 Prozent), wobei hingegen Facebook der am meistgenutzte Kanal für das Employer Branding oder die Image-Werbung darstellt (32,4Prozent).

Nutzung-Social-Media-Kanaele fuer Employer Branding

Abbildung 1: Nutzung von Social-Media-Kanälen für Image-Werbung/Employer Branding im Zeitablauf

48,1 Prozent der befragten Unternehmen haben bereits explizit für die Social-Media-Recruiting-Aktivitäten verantwortliche Mitarbeiter. Darüber hinaus gibt es in 42,6 Prozent der Unternehmen schriftlich festgehaltene Social-Media-Guidelines, in jedem dritten Unternehmen einen Redaktionsplan (33,6 Prozent) und jede vierte Organisation hat für die Rekrutierung in den sozialen Netzwerken eine klare Strategie (25 Prozent).

Mobile Recruiting

Mittels Mobile Recruiting reagieren Unternehmen auf die zunehmende Verbreitung mobiler Endgeräte (Smartphones, Tablet-PCs) und nutzen diese Entwicklung gleichzeitig zu Rekrutierungszwecken.

66,4 Prozent der befragten deutschen Unternehmen sind der Meinung, dass mobile Endgeräte künftig einen großen Einfluss auf das Recruiting haben werden. Zudem ist die Mehrheit davon überzeugt, dass die Kandidatenansprache über Smartphone oder Tablet eine sinnvolle Rekrutierungsmaßnahme darstellt.

Mobile-Recruiting

Abbildung 2: Generelle Aussagen zum Thema Mobile Recruiting im Zeitablauf

Dennoch sieht die konkrete Umsetzung eher stiefmüttlerich aus: 24,3 Prozent der Unternehmen bestätigen, eine mobil-optimierte Karriereseite zu besitzen. Lediglich 10,6 Prozent geben an, Apps für die Suche nach freien Stellen in ihrem Unternehmen für die mobilen Endgeräte generiert zu haben. Erstaunlich ist auch, dass über die Hälfte der Befragten nicht wissen, ob die Ausschreibungen, die sie in den Internet-Stellenbörsen schalten, auch über die Apps der genutzten Stellenbörsen abrufbar sind (53,8 Prozent).

Über die Studie

Die Studie „Recruiting Trends 2014“ wurde vom Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universitäten Bamberg und Frankfurt am Main in Kooperation mit Monster Worldwide das zwölfte Jahr in Folge durchgeführt. In diesem Jahr wurden wieder einmal die 1.000 größten Unternehmen in Deutschland sowie die jeweils 300 größten deutschen Unternehmen aus den Branchen Health Care, IT und Maschinenbau zu ihrer Selbsteinschätzung in Hinblick auf aktuelle Trends im Recruiting befragt.

 

Mehr Informationen über die Studie erhalten Sie hier

Trendstudie Recruiting – So rekrutiert Deutschland Teil 1

 

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>